Jun 10, 2010

Kunstbegegnung mit der Förderschule


Kunst verbindet Menschen: An die Pinsel, fertig, los!
Kunstprojekt der Förderschule mit dem Gymnasium in Weikersheim
Weikersheim. Initiatorin einer Begegnung zwischen Schülerinnen und Schüler der Kraft-zu-Hohenlohe Förderschule und dem Gymnasium Weikersheim war Frau Rektorin Martina Kuhn. In Zusammenarbeit mit Herrn Heuser, dem Rektor des Gymnasiums, gelang es ihr mit der Unterstützung einiger Kunstpädagogen ein Kunstprojekt der besonderen Art ins Leben zu rufen. Wunsch war es, mithilfe der Kunst zusammenzufinden und dabei dem Fremden gegenüber Offenheit zu zeigen.
So wurde nun viel Engagement, Geduld und vor allem Herzblut aufgewendet, um ein solch kreatives Netzwerk knüpfen zu können, bei dem jeder einzelne seine individuellen Fähigkeiten einbringen durfte.
Nach monatelangem Werkeln war es nun soweit:  Am Dienstag, den 19.05.2010, wurden die Kunstwerke rund um die Tier-, und Pflanzenwelt im Rahmen einer kleinen Vernissage von den stolzen Schülerinnen und Schülern enthüllt. Jedes dieser entstandenen Exemplare entstand mit viel Feingefühl, Holz und Farbe in Eigenarbeit der Schülerinnen und Schüler beider Schulen und ihren Kunstpädagogen Frau Schwenzer, Frau Glass und Herr Hain. Die so vollbrachten Werke werden von nun an den Haupteingang der Kraft-zu-Hohenlohe - Schule zieren und an die vielen kreativen Stunden in teilweise eigener, aber auch gemeinsamer Arbeit erinnern.


An dieser Stelle darf ein herzliches Dankeschön an all diejenigen ausgesprochen werden, die an diesem Projekt beteiligt waren. In welcher Form auch immer - da sind sich alle einig - das Projekt soll in den kommenden Jahren unbedingt weitergeführt werden.

plants