Die Klassen 10b und 10c fieberten seit Beginn des Schuljahres auf eine erneute Tagesausfahrt in ein Skigebiet hin. In der Hoffnung, das Ziel nicht wie 2012, auch zu erreichen, starteten wir erst im März nach Balderschwang. Busunternehmen, Busfahrer, Schüler und Teile der Lehrerschaft waren die Gleichen, so dass schon bei Abfahrt Wetten über ein Ankommen selbst beim Busfahrer eingereicht werden konnten. Völlig überrascht erreichten wir nach 3,5 Stunden einen sonnigen schneebedeckten Hügel mit funktionierenden Liftanlagen. Die Liegestühle mit Blick auf den Abfahrtshang waren rasch von den 'Fußgängern' besetzt, die nur schwer von unserer begleitenden Referendarin Frau Herrmann zu einer längeren Schneewanderung überredet werden konnten. Schon nach knapp 1,5 Stunden saßen die 6 Nichtskifahrer neben dem Busfahrer in den Liegestühlen. Für die anderen Skifahrer ging es in Kleingruppen an die Verbesserung der Grundkenntnisse. Viele der SchülerInnen waren das erste Mal seit dem Skischullandheim in Klasse 6 wieder auf Skiern gestanden. Dabei waren viele erstaunt, was sie noch konnten. Einige mussten der fehlenden Kraft jedoch schon am frühen Nachmittag Tribut zollen und gesellten sich zu den Wanderern in die Liegestühle. Das Wetter meinte es gut mit den Ski- und Snowboardfahrern und so war es ein gelungener Schulausflug. Auf der Heimfahrt mussten wir dann feststellen, dass wir 2012 nur ca. 3km vom Skihang entfernt unsere Schneeballschlacht veranstaltet hatten.

Bilder gibts hier

 

plants