Weihnachtskonzert des Gymnasiums Weikersheim

Alljährlich und immer wieder auf´s Gelungenste stellt die Musikfachschaft des Gymnasiums einen bunten musikalischen Gabentisch zusammen. Im nicht, wie im Vorjahr, ganz gefüllten katholischen Gotteshaus wehte ein grooviger Wind durchs Schiff. Ziemlich beswingt und illuminiert in Szene gesetzt hatte eine Stunde bester Unterhaltung kaum begonnen, schon endete sie mit einem verspielten Klavierstück aus „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Wer dabei war, konnte sich in den engelsgleichen Stimmen der Fünftklässler verlieren. Das zu spürende Lampenfieber zahlte sich aus. Das Publikum dankte der gebotenen Darbietung mit begeistertem Applaus und die drei Leiter des Abends Frau Walz und Frau Wolff sowie Herr Grab freuten sich über die gebotene Qualität bei dem ersten Auftritt der Fünfer sichtlich mit.

Die nächste Altersstufe lies die Gäste gesanglich spüren, dass „(…) bald Weihnachten ist“ und übergab das musikalische Zepter an Mike Nörpel, der die Combo des 12er Musikkurses an der Ersten Trompete bei einem von ihm im Rahmen eines Musikprojektes arrangierten Weihnachtslieder-Medleys anführte.

Die Baritone der Jungs aus der 9c gaben das Kontrastprogramm zu den Goldkehlchen der vorangegangenen Chorgruppen, verschmolzen dann aber musikalisch mit dem anderen Geschlecht zu einer gelungenen musikalischen Einheit. Eine Jazzversion von „Stille Nacht“ bildete den gesanglichen Ausklang des Abends und das ganze Kirchenschiff raunte der 10c das „Ave Maria“ als Echo zu. Bis hinauf in die Empore war die ungezügelte Begeisterung des Publikums und Mitwirkender geradezu physisch zu spüren, bevor des Aschenbrödels Haselnüsse allen mit auf den Heimweg gegeben wurden. Danke an alle Beteiligten und ein frohes Weihnachtsfest.

plants